Библиотека Рефераты Курсовые Дипломы Поиск
Библиотека Рефераты Курсовые Дипломы Поиск
сделать стартовой добавить в избранное
Кефирный гриб на сайте za4eti.ru

Иностранные языки Иностранные языки

Zusammenspiel der Realiatete als eines der Hauptprinzipien des Sujetaufbaus im Roman "Stiller" von Max Frisch

Ручка "Помада".
Шариковая ручка в виде тюбика помады. Расцветка корпуса в ассортименте, без возможности выбора!
25 руб
Раздел: Оригинальные ручки
Совок №5.
Длина совка: 22 см. Цвет в ассортименте, без возможности выбора.
18 руб
Раздел: Совки
Наклейки для поощрения "Смайлики 2".
Набор для поощрения на самоклеящейся бумаге. Формат 95х160 мм.
19 руб
Раздел: Наклейки для оценивания, поощрения

Moskauer S aa liche Li quis ische U iversi ae Lehrs uhl fuer Lexikologie u d S ilis ik der deu sche Sprache Diplomarbei Das Zusamme spiel der Reali ae e als ei es der Haup pri zipie des Suje aufbaus im Roma vo Max Frisch &quo ;S iller&quo ; ei gerich e vo Iri a Sizikova Moskau 2003 I hal sverzeich is Ei lei u g .3 Kapi el I. Der Roma &quo ;S iller&quo ; im Schaffe vo Max Frisch. Problema ik u d S ruk urelle Beso derhei e des Roma s 6 Max Frisch, Biographie, kurzer Ueberblick 6 Der Roma &quo ;S iller im Schaffe vo Max Frisch. Ide i ae sproblema ik i &quo ;S iller&quo ;? &quo ;Homo Faber&quo ;, &quo ;Mei ame sei Ga e bei &quo ; .8 S ruk urelle Beso erhei e des Roma s &quo ;S iller&quo ; u d die Hal u g des Erzaehlers im Roma .11 Aufbau des Roma s .13 Form u d Fu k io des agebuchs 14 Erzaehlsi ua io u d Erzaehlhal u g .16 Schlussfolgeru g .20 Kapi el II Zusamme spiel der Reali ae e .22 Der Begriff der ex wirklichkei , Fik io ali ae u d Vir uali ae im li erarische ex .22 Mehrschich igkei der ex wirklichkei i &quo ;S iller&quo ; 27 Erzaehl e Geschich e 29 Parabolische Geschich e .32 raeume .36 Der amerika ische u d der schweizerische ex im Roma . Versuch ei er vergleiche de A alyse 44 Die raeumliche Perspek ive 46 Die zei liche Perspek ive 48 S ilebe e .52 Schlussfolgeru g 58 Li era urverzeich is .62 Ei lei u g Das A liege der vorliege de Forschu gsarbei bes eh dari , das Phae ome des Zusamme spiels der ex reali ae e im Roma &quo ;S iller&quo ; zu erlaeu er . Der Roma zeich e sich durch komplizier e Aufbau, Fehle der ei hei liche Erzaehlperspek ive aus, was die Rezep io des Werkes fuer de Leser zu kei er ei fache Aufgabe mach . Das vera lass e u s die ex wirklichkei zu erforsche u d u s mi dem Zusamme spiel verschiede er ex schich e ausei a derzuse ze . Die ex wirklichkei des Romas s ell i sich kei e Ga zhei dar. Sie bes eh aus viele 'Kaes che ', die i die Haup ko s ruk io ei gebau si d. Viele Sprachwisse schaf ler se z e sich mi diesem ex phae ome ausei a der (Padučeva 1996; Lo ma 1970; 1981; Hamburger 1977; 1979; Rud ev 1996 u d a dere). Es ha del sich dabei um au o ome ex eile wie raum, erleb e Rede, Luege, Erzaehlu g i der Ezaehlu g u d aeh liche Erschei u ge , die i das ex ga ze ei gebe e si d. Im Rahme der vorliege de Forschu g si d diese ex fragme e i der Hi sich vo I eresse, dass ihre Wechselbeziehu ge u d Gege uebers ellu g zum wese liche Eleme des Zusamme spieles der Reali ae e wird. Das Objek der Forschu g is der Roma vo Max Frisch &quo ;S iller&quo ;. Als Gege s a d der Forschu g re e Mi el u d I s rume e auf, die zu Sig ale der Umschal u g u d des Spieles zwische Fak u d Fik io werde . Das si d u er a derem:  raeume  Die vom Pro ago is e erzaehl e Geschich e  Die zei liche u d raeumliche Perspek ive im Roma  Sprache u d S il Die vorliege de Arbei se z sich deme spreche d zum Ziel moegliche Wechselbeziehu ge zwische Reali ae e im Rahme ei es fik io ale ex es am Beispiel des Roma s vo Max Frisch &quo ;S iller&quo ; zu erlaeu er . Dami dieses Ziel erreich wird, si d folge de Aufgabe im Rahme dieser Forschu g zu loese :  Archi ek o ik, Erzaehlhal u g, Mehrschich igkei des ex ga ze , somi Aufbau u d agebuchform zu beschreibe  De Ei fluss dieser Fak ore auf de Effek des Zusamme spiels der ex reali ae e zu be rach e Ei ige Mecha isme des Zusamme spieles der Reali ae e zu erforsche u d ko kre e Mi el auszuso der , die vom Au or ei gese z si d, um diese Effek zu schaffe .

Das Ziel u d Aufgabe habe das Forschu gsverfahre bes imm . Das is : Die Ko ex ea alyse A alyse der mikro- u d makros ilis ische Ka egorie Vergleiche de A alyse der ex fragme e Die S ruk ur der Arbei is vo gese z e Ziele u d Aufgabe gepraeg . Die vorliege de Diplomarbei bes eh aus ei er Ei lei u g, zwei Kapi el , ei er Zusamme fassu g u d ei er Bibliographie. Die Ei lei u g is vorwiege d dem Forschu gs hema, de gese z e Ziele u d Aufgabe gewidme . Das ers e Kapi el ha del vo der Posi io , die der Roma im Schaffe vo Max Frisch ei imm , u d vom hema, das der Roma bei hal e . Ausserdem wird i diesem Kapi el der Begriff &quo ;Offe hei &quo ; des li erarische ex es erlaeu er u d es wird bewiese , dass diese Erschei u g achs ehe d de Aufbau u d die Form des Roma s praeg . Vo Bedeu u g is i diesem eil auch die Erklaeru g des Begriffs &quo ;Erzaehlsi ua io &quo ;. Das zwei e Kapi el is dem Phae ome &quo ;Zusamme spiel der Reali ae e &quo ; gewidme . Im Laufe der Forschu g wird aus zwei Sich e gezeig , welche Mi el u d I s rume e zum Effek des Zusamme spieles beibri ge . I diesem Kapi el werde solche Erschei u g wie &quo ; ex im ex &quo ; u d &quo ;vir uelle ex wirklichkei &quo ; u ersuch . Das Mi ei beziehe vo der freudsche heorie der raumdeu u g u d Belle ris ik se z sich zum Ziel i diesem eil der Forschu g die A alyse durchsich iger zu mache . Im Rahme des Forschu gs hemas werde zwei im Roma darges ell e &quo ;Wel e &quo ; gege ueberges ell u d es wird bewiese , wie die Opposi io 'die Schweiz- Amerika' zum I s rume des Zusamme spieles wird. Dabei werde zei liche u d raeumliche Perspek ive, Sprache u d S il der Beschreibu g dieser zwei Lae der mi ei a der vergliche u d ei a der gege ueberges ell . I der Zusamme fassu g werde Schlussfolgeru ge gezoge . Der Roma &quo ;S iller&quo ; im Schaffe vo Max Frisch. Problema ik u d s ruk urelleBeso derhei e des Roma s 1. Max Frisch, Biographie. Kurzer Ueberblick Max Frisch wurde am 15. Mai 1911 i Zuerich als Soh ei es Archi ek e gebore . Auf Drae ge sei es Va ers hi , bega er 1931 ach dem Abi ur i sei er Heima s ad ei S udium der Germa is ik. Aus fi a zielle Grue de muЯ e er zwei Jahre spae er, ach dem od sei es Va ers das S udium abbreche u d arbei e e als freier Jour alis . Im Rahme dieser ae igkei fuehr e ih Reise i die schechoslowakei, ach Pole , Fra kreich, Bos ie , Grieche la d u d schlieЯlich bis a s Schwarze Meer u d ach Ko s a i opel. 1934 e s eh sei ers er, vo der Balka reise i spirier er Roma &quo ;Juerg Rei har . Ei e sommerliche Schicksalsfahr &quo ;. ach sei e ers e schrif s ellerische Versuche gerae Frisch i Selbs zweifel, er e schliess sich mi Schreibe aufzuhoere u d verbre alle bis dahi e s a de e Ma uskrip e. 1936 begi Frisch, achdem er auf Drae ge sei er Verlob e de Jour alismus aufgegebe ha e, ei Archi ek urs udium. Ers 1939 fae g der u mehrige Frisch wieder a zu schreibe . 1940 Veroeffe lichu g vo &quo ;Blae er aus dem Bro sack. agebuch ei es Ka o iers&quo ; i dem er sei e Erfahru ge im Mili aerdie s waehre d des Kriegsbegi s verarbei e . 1942 erhael er das Archi ek e diplom (bau u.a

. das Le zigrabe Schwimmbad). Er heira e u Co s a ze vo Meye burg u d eroeff e mi ihr zusamme ei Archi ek e buero i Zuerich. Die Ehe mi Co s a ze wird 1959 ach lae gerer re u g wieder geschiede . For a arbei e Frisch im Doppelberuf als Archi ek u d Schrif s eller. I der Zei periode vo 1946 bis 1951 verfass Frisch Drame , die die ak uelle achkriegszei eils hema isiere , eils verfremde : &quo ; u si ge sie wieder&quo ;(1946), &quo ;Die Chi esische Mauer&quo ; (1947), &quo ;Graf Oedla d&quo ; (1951). Frisch u er imm wei er i spiriere de Reise (z.B.Prag, Berli , spae er auch die USA, Japa ), riff u er a derem Ber hold Brech , der ih sehr beei fluЯ e u d Pe er Suhrkamp (Verlag eroeff e e mi Frischs Werk &quo ; agebuch 1946-1949&quo ;). Der e dguel ige li erarische Durchbruch geli g ihm 1954 mi &quo ;S iller&quo ;. Das Buch wurde i e liche Fremdsprache ueberse z u d brach e dem Au or de &quo ;Wilhelm- Raabe- Preis&quo ; der S ad Brau schweig 1955, de &quo ;Schiller-Preis&quo ; der Schweizer Schillers if u g 1955 sowie de &quo ;Wel i- Preis fuer das Drama&quo ; der S ad Ber 1956. Der u u abhae gig geworde e Frisch wechsel haeufig de Woh si z, z.B. Berli , ew York, essi , komm aber immer wieder zurueck ach Zuerich. Mi der Urauffuehru g des Dramas &quo ;Herr Biederma u d die Bra ds if er&quo ; im Zuericher Schauspielhaus erri g Frisch sei e ers e Bueh e erfolg u d wird kurz darauf mi dem Georg-Buech er-Preis ausgezeich e . I de 60er Jahre gewi Frisch wieder mehr Populari ae ( ach der E s ehu g sei er bedeu e s e Werke), haup saechlich durch Fer sehauf ri e, zahlreiche Li era urpreise u d sei em ers e groЯe i er a io ale Bueh e erfolg &quo ;A dorra&quo ;. Das S ueck beha del das hema Rassismus u er der Problema ik des Gebo s &quo ;Du solls Dir kei Bild is mache &quo ;. I de 70er e gagier sich Frisch u poli isch, z.B. als Red er auf ei em Par ei ag vo der SPD, reis als Beglei er der Delega io des damalige Bu deska zlers Helmu Schmid ach Chi a, imm mi F. Duerre ma am Friede sko gress eil. Gege laeufig dazu fi de er schrif s ellerisch ich mehr so groЯe A kla g. Er s irb im Al er vo 80 Jahre am 5.April 1991 i Zuerich, wo er auch gebore is . Frisch erhiel u gewoeh lich viele Preise z.B. Friede spreis des deu sche Buchha dels, Schiller Preis vo Bade Wuer e berg, Preis der ju ge Ge era io fuer &quo ;A dorra&quo ; u d a dere mehr. 2. Der Roma &quo ;S iller&quo ; im Schaffe vo Max Frisch. Ide i ae sproblema ik i &quo ;S iller&quo ;, &quo ;Homo faber&quo ;, &quo ;Mei ame sei Ga e bei &quo ; Die Helde i Max Frischs Werke leide perma e am eige e Ich. Max Frisch selbs bezeich e e die ze rale S ellu g der Ide i ae sfrage u d die dami zusamme hae ge de Rolle haf igkei des Dasei s, de Ich-Verlus u d die Selbs wahl als sei ,&quo ;Ware zeiche &quo ;. So will der Bildhauer A a ol S iller, die i elges al des ers e der bedeu e de Roma e (1954), ei euer Me sch mi euer Ide i ae werde u d so frueherem Versage als Kaempfer auf der Sei e der spa ische Republik, als Ehema u d als Kue s ler e fliehe . Im zwei e der amhaf e Roma e, &quo ;Homo Faber&quo ; (1957), geh Frisch vo e gege gese z er Posi io a s Werk.

Wenig fehlt: und unser Muth wird muthwillig. Nichts, oh Zarathustra, wächst Erfreulicheres auf Erden, als ein hoher starker Wille: der ist ihr schönstes Gewächs. Eine ganze Landschaft erquickt sich an Einem solchen Baume. Der Pinie vergleiche ich, wer gleich dir, oh Zarathustra, aufwächst: lang, schweigend, hart, allein, besten biegsamsten Holzes, herrlich, — zuletzt aber hinausgreifend mit starken grünen ästen nach seiner Herrschaft, starke Fragen fragend vor Winden und Wettern und was immer auf Höhen heimisch ist, — stärker antwortend, ein Befehlender, ein Siegreicher: oh wer sollte nicht, solche Gewächse zu schaun, auf hohe Berge steigen? Deines Baumes hier, oh Zarathustra, erlabt sich auch der Düstere, der Missrathene, an deinem Anblicke wird auch der Unstäte sicher und heilt sein Herz. Und wahrlich, zu deinem Berge und Baume richten sich heute viele Augen; eine grosse Sehnsucht hat sich aufgemacht, und Manche lernten fragen: wer ist Zarathustra? Und wem du jemals dein Lied und deinen Honig in's Ohr geträufelt: alle die Versteckten, die Einsiedler, die Zweisiedler sprachen mit Einem Male zu ihrem Herzen: «Lebt Zarathustra noch? Es lohnt sich nicht mehr zu leben, Alles ist gleich, Alles ist umsonst: oder — wir müssen mit Zarathustra leben!» «Warum kommt er nicht, der sich so lange ankündigte? also fragen Viele; verschlang ihn die Einsamkeit? Oder sollen wir wohl zu ihm kommen?» Nun geschieht's, dass die Einsamkeit selber mürbe wird und zerbricht, einem Grabe gleich, das zerbricht und seine Todten nicht mehr halten kann. überall sieht man Auferstandene

1. Leipzig als eine Messestadt

2. Anwendung eines neuranalen Netzwrkes fuer die Erkennung der Zeit-Frequenz Repraesentationen

3. Anwendung eines neuronalen Netzwerkes fuer die Erkennung der Zeit-Frequenz Repraesentationen

4. Особенности способов повествования в научно-популярной статье (на материале немецкого журнала «Der Spiegel»)

5. Der Umweltschutz

6. Die Bundesregierung. Der Bundeskanzler
Die Bundesregierung. Der Bundeskanzler
7. In der Mensa
In der Mensa
8. Die mundliche Verhandlung. Die Einigung der Parteien
Die mundliche Verhandlung. Die Einigung der Parteien

9. Die zentralen Bundesorgane: Der Bundesrat

10. Aus der Geschichte Berlins

11. Der Bundesrat

12. Der Bundeskanzler

13. Definition der Valenz

14. Das Problem der phraseologischen Bedeutung

15. Ivan Turgenev "Otcy i deti". Bazarow als Hauptfigur des Romans

16. Notre-Dame de Paris

Настольная игра "Друг-утюг".
Очень веселая игра для шумной компании, которая одинаково понравится и детям, и взрослым. Игровой процесс прост и в то же время невероятно
780 руб
Раздел: Игры на ассоциации, воображение
Багетная рама "Lucy", 40x50 см (цвет: светло-салатовый).
Багетные рамы предназначены для оформления картин, вышивок и фотографий. Оформленное изделие всегда становится более выразительным и
791 руб
Раздел: Багетные рамы, для икон
Фоторамка на 9 фотографий С34-013 "Alparaisa", 55,5x44,5 см (белый).
Размеры рамки: 55,5x44,5х2 cм. Размеры фото: - 10х15 см, 4 штуки, - 15х10 см, 4 штуки, - 30х10 см, 1 штука. Фоторамка-коллаж для 9-ти
870 руб
Раздел: Мультирамки

17. Notiunea de putere de stat si putere politica1

18. Система криптозащиты в стандарте DES. Система взаимодействия периферийных устройств

19. Чудо о Теофиле (Le miracle de Theopfile)

20. Хитроумный идальго Дон Кихот Ламанчский (El ingenioso hidalgo Don Quijote de la Mancha)

21. Песнь о моем Сиде (El cantar de Mio Cid)

22. Исследование горячеломкости литейных сплавов на основе систем Al-Si, Al-Cu, Al-Si-Cu
23. "Pouvoir de la vie": Ж.Б.Ламарк в предыстории экологии
24. Staatsorgane des Bundes
Staatsorgane des Bundes

25. “Die Abenteuer des Werner Holt” nach Dieter Noll

26. Die Wahl des Bundeskanzlers. Das Mitrauensvotum

27. Charles Augustin de Coulomb

28. Zurbaran, Francisco de

29. Notre-Dame de Paris french

30. C’est le cas des mouvements scouts: quelque 300 mille

31. Geschichte des Euro

32. Les moyens linguo-stylistiques de letude du texte

Домик для кукол "Коттедж Конфетти".
Игрушка собирается ребёнком с помощью взрослого и предназначена для игры с куклами высотой до 30 см. В наборе: стена с окнами - 8 штук,
4433 руб
Раздел: Для мини-кукол и мини-пупсов
Защитные шторки для автомобиля на присосках Chicco Safe "Паравозик", с сумкой в комплекте, 2.
Предназначены для автомобиля, они защитят вашего малыша от солнечных лучей и перегрева. Крепятся к стеклу присосками. Рисунок в виде
880 руб
Раздел: Прочее
Магнит "FIFA 2018. Забивака с флагом".
Магнит с символикой чемпионата мира FIFA 2018. Материал: ПВХ.
301 руб
Раздел: Брелоки, магниты, сувениры

33. Использование современных симметрических (DES) и асимметрических (RSA) алгоритмов шифрования

34. Составление бизнес-плана для интернет-кафе "Fleur de lis"

35. Decomposition du percarbonate de 0,O-t-butyle et 0-isopropbnyle en solution: acetonylation des esters, acides et nitriles

36. Rome and the Roman Empire

37. Rome and the Roman Empire

38. Gottfried Wilhelm von Leibniz
Gottfried Wilhelm von Leibniz
39. Streit im Haus
Streit im Haus
40. Die Parteien im Deutschen Bundestag
Die Parteien im Deutschen Bundestag

41. 3D MAX Studio

42. Розробка цифрових засобів ПЛІС в інтегрованому середовищі проектування MAX+PLUS II


Поиск Рефератов на сайте za4eti.ru Вы студент, и у Вас нет времени на выполнение письменных работ (рефератов, курсовых и дипломов)? Мы сможем Вам в этом помочь. Возможно, Вам подойдет что-то из ПЕРЕЧНЯ ПРЕДМЕТОВ И ДИСЦИПЛИН, ПО КОТОРЫМ ВЫПОЛНЯЮТСЯ РЕФЕРАТЫ, КУРСОВЫЕ И ДИПЛОМНЫЕ РАБОТЫ. 
Вы можете поискать нужную Вам работу в КОЛЛЕКЦИИ ГОТОВЫХ РЕФЕРАТОВ, КУРСОВЫХ И ДИПЛОМНЫХ РАБОТ, выполненных преподавателями московских ВУЗов за период более чем 10-летней работы. Эти работы Вы можете бесплатно СКАЧАТЬ.