za4eti.ru

Johann Wolfgang Goethe

, .
: , . - 100% . " "
87
:
"".
. , !
25
:
"5000 ".
! , ...
60
:

: : 1749 Joha Wolfga g Goe he wird am 28. Augus i Fra kfur am Mai gebore . Sei e El er si d der Kaiserliche Ra oh e Am Joha Kaspar Goe he u d die Schul heie och er Ka hari a Elisabe h ex or aus dem Fra kfur er Par izia . Am 29. Augus wird Goe he pro es a isch ge auf . 1750 Gebur der Schwes er Cor elia 1755 Zu chs U errich auf ei er ffe liche Schule, da durch Priva lehrer im Haus der Familie am Groe Hirschgrabe 1759 Whre d des Siebe jhrige Krieges bese ze fra zsische ruppe Fra kfur ; im Haus Goe hes wird der fra zsische S ad komma da K igsleu a Graf hor ac ei quar ier . Whre d der Besa zu gszei (bis 1763) besuch der ju ge Goe he hufig das hea her. 1765 Auf Wu sch des Va ers imm Goe he i Leipzig das Juras udium auf. Er selbs h e lieber die &quo ;Sch e Wisse schaf e &quo ; (Rhe orik u d Poe ik) s udier . 1766 Liebe zu der Leipziger Gas wir s och er A a Ka hari a (K hche ) Sch kopf. Die a akreo ische (beherrsch vo Hei erkei ) Gedich sammlu g &quo ;A e e&quo ; e s eh . Abdruck des Gedich es &quo ;Poe ische Geda ke ber die Hlle fahr Jesu Chris i i der Fra kfur er Zei schrif &quo ;Die Sich bare &quo ; oh e Goe hes Zus immu g. 1768 Lsu g der Beziehu g zu K hche Sch kopf. Psychischer u d physischer Zusamme bruch Goe hes, schwere Kra khei (Blu s urz, Lu ge affek io ). &quo ;Leipziger Liederbuch&quo ;: zeh Gedich e zu Komposi io e Ber hard heodor Brei kopf. Rckkehr ach Fra kfur . 1769 Whre d der la ge Kra khei Pflege durch Susa e Ka hari a vo Kle e berg, ei e Verwa d e sei er Mu er, die ih i die religise Vors ellu gswel des Pie ismus ei fhr u d zur Lek re pa sophisch-alchimis ischer Schrif e i eopla o ischer radi io a reg (Paracelsus, Basilius Vale i us, Georg v. Welli g u.a.). 1770 For se zu g des Juras udiums i S raburg. Besuch vo Vorlesu ge i Geschich e, S aa swisse schaf , A a omie, Chirurgie u d Chemie. Beka schaf mi dem f f Jahre l ere Dich er, Philosophe u d heologe Joha Go fried Herder, Weg- berei er des S URM & DRA G; zwische Sep ember 1770 u d April 1771 fas gliche reffe . Im Ok ober Begeg u g mi der Sesse heimer Pfarrers och er Friederike Brio , die Liebe zu ihr fi de 1770/71 i der sog. Sese heimer Lyrik ihre iederschlag. &quo ; eue Lieder i Melodie gese z vo B. .Brei kopf&quo ;, ers e gedruck e Gedich sammlu g Goe hes. 1771 Fr Herder sammel Goe he elsssische Volkslieder ach m dlicher berlieferu g. ach sei er Promo io zum &quo ;lice i a us juris&quo ; Rckkehr ach Fra kfur ; dor Vorberei u g auf die A wal s igkei i de folge de Jahre 1772 Reze sio e fr de &quo ;Fra kfur er Gelehr e A zeige &quo ; auf de Gebie e Rech swisse schaf , Rhe orik u d Poe ik. Auf ahme i de Darms d er Kreis der Empfi dsame (&quo ;Gemei schaf der Heilige &quo ;, so la Club der o e Dich er) u er dem Pseudo ym &quo ;Der Wa derer&quo ;. Beka schaf mi der Erzhleri Sophie vo La Roche u d ihrer och er Maximilia e.Whre d der Prak ika e zei am Reichskammergerich i We zlar, ler er Charlo e Buff ke e . (siehe &quo ;Wer her&quo ; ) E s ehu g der groe Hym e &quo ;Wa derers S urmlied&quo ; u d &quo ;Der Wa derer&quo ; 1773 &quo ;G z vo Berlichi ge &quo ;, ers e Fassu g des Schauspiels i f f Ak e (Prosa) ber de Ri er G z v.

Berlichi ge , der als urwchsige Pers lichkei der kraf u d charak erlose Gege war gege berges ell wird. Selbs verlag, uraufgefhr 14. April 1774 durch Kochsche Gesellschaf i Berli ; ers es Werk des S URM & DRA G 1774 Goe he verkehr hufig im Haus der u erdesse verheira e e , vo ihm leide schaf lich verehr e Maximilia e vo La Roche. Es komm zum S rei zwische ihm u d ihrem Ma . Die Hym e &quo ;Prome heus&quo ; u d &quo ;Ga ymed&quo ; e s ehe . Lah -Rhei -Reise mi dem Schweizer Dich er J.K. Lava er u d dem Pdagoge J.B. Basedow. Die Sa ire &quo ;G er, Helde u d Wiela d&quo ; auf de Aufklru gsdich er Chris oph Mar i Wiela d erschei , ebe so &quo ;Clavigo&quo ;, ei rauerspiel i f f Aufzge (Prosa) ber Ehe u d reue; der ju ge Schrif s eller Clavigo mei die &quo ;Pflich e gemei er Me sche &quo ; gel e fr ih ich , durch sei e reuebruch verursach er de od sei er Gelieb e Marie u d wird vo ihrem Bruder erschosse . Urauffhru g 23. Augus i Hamburg.&quo ;Die Leide des ju ge Wer hers&quo ;, ei mo ologischer Briefroma erschei u d wird ei Wel erfolg, Goe he wird auf ei e Schlag berhm u d begehr .Die S urm & Dra g Epoche is auf ihrem Hhepu k . Er wird vo viele berhm e Pers lichkei e besuch , u.a. vo de Pri ze Karl Augus u d Ko s a i vo Sachse -Weimar. 1775 Verlobu g mi der Fra kfur er Ba kiers och er Lili Sch ema , Lsu g der Verlobu g ach ei em halbe Jahr. Reise i die Schweiz. Weimar-Besuch auf Ei ladu g des eue Herzogs Karl Augus vo Sachse -Weimar (s.o.). &quo ;Erwi u d Elmire. Ei Schauspiel mi Gesa g&quo ; , Si gspiel. 1776 Begi der e ge Freu dschaf mi Charlo e vo S ei , der Ga i des herzogliche S allmeis ers. bersiedlu g ach Weimar, i das Gar e haus am S er , das Goe he vom Herzog gesche k bekomm . Erhal des Weimarer Brgerrech s u d Er e u g zum Geheime Lega io sra mi Si z u d S imme i der obers e La desbehrde. Dadurch is der U erhal Goe hes gesicher . Goe he hol auch Herder a de Weimarer Hof. &quo ;Claudi e vo Villa Bella. Ei Schauspiel mi Gesa g&quo ; , Si gspiel. &quo ;S ella. Ei Schauspiel fr Liebe de&quo ;, Drama i f f Ak e um ei e Dreierbeziehu g, Ska dal u d Verbo des S ckes i Hamburg. &quo ;Die Geschwis er&quo ;, Schauspiel i ei em Ak um vermei liche Geschwis erliebe. 1777 od der Schwes er Cor elia. Reise i de Harz. 1778 Reise ach Po sdam u d Berli mi Herzog Karl Augus . 1779 Berufu g zum Lei er der Kriegskommissio u d des S rae bauwese s. Zwei e Reise i die Schweiz i beglei u g des Herzogs. &quo ;Iphige ie&quo ;, Ers fassu g (Prosa) des 1787 u er dem i el &quo ;Ipige ie auf auris&quo ; verffe lich e Schauspiels ber ei e S off der griechische My hologie: die K igs och er Iphige ie is im Exil auf auris als empelpries eri , vo dor wird sie vo ihrem Bruder Ores gere e u d i die Heima gehol . 1781 Mi eralogische S udie u d Vor rge ber A a omie a der vo ihm gegr de e &quo ;Freie Zeiche -Schule&quo ; i Weimar. 1782 Erhebu g i de Adelss a d (&quo ;vo Goe he&quo ;!) durch Kaiser Joseph II. od sei es Va ers. Umzug i das Haus am Fraue pla , i dem er bis zu sei em ode woh e bleib . Lei e de Fu k io i der obers e Fi a zbehrde.

Die Ballade &quo ;Erlk ig&quo ; e s eh . 1783 Bei ri zum Illumi a e orde (Geheimbu d la Freimaurer). Zwei e Harzreise. 1784 Goe he e deck de Zwische kieferk oche am me schliche Schdel. Dri e Harzreise. 1785 a urwisse schaf liche S udie . Ers er Aufe hal i Karlsbad. 1786 Ers e i alie ische Reise: Vo Karlsbad ach Rom. Dor Ko ak zu ei em Kreis deu scher K s ler. Begi der Epoche der KLASSIK u er dem Ei druck der a ike Ku s u d Li era ur. 1787 Kar eval i Rom. Ges ei s- u d Pfla ze s udie i eapel u d Sizilie , Bes eigu g des Vesuvs, Rckkehr ach Rom. &quo ;Iphige ie auf auris&quo ;, Jambe fassu g des Schauspiels vo 1779, ers es Werk der Deu sche Klassik. 1788 Rckkehr ach Weimar. Bruch mi Charlo e vo S ei . Begi der Lebe sgemei schaf mi Chris ia e Vulpius. Ers e Begeg u g mi Friedrich Schiller, dem er ei e Berufu g auf de Lehrs uhl fr Geschich e a der U iversi Je a vermi el . &quo ;Egmo &quo ;, rauerspiel i f f Aufzge ber de Grafe Egmo , der 1568 fr die iederl dische U abh gigkei kmpf u d vo de Spa ier hi gerich e wird. 1790 Zwei e i alie ische Reise ach Ve edig, dor E s ehu g der &quo ;Ve e ia ische Epigramme&quo ;. &quo ; orqua o asso&quo ;, Schauspiel i f f Ak e . Am Beispiel des i alie ische Dich ers orqua o asso (1544-95) werde die Ko flik e zwische schpferischem Me sche u d der Gesellschaf darges ell . asso schei er a der Wirklichkei , fi de aber ros i sei er Dich u g. &quo ;Faus . Ei Fragme &quo ;, Drame fragme (Urfaus berei s 1774 verfa ) 1792 eil ahme am Feldzug gege die fra zsische Revolu io s ruppe mi dem Herzog. 1793 Auf Wu sch des Herzogs eil ahme a der Belageru g vo Mai z, wo mi Hilfe fra zsischer Revolu io s ruppe ei e jakobi ische Republik errich e wurde. &quo ;Der Brgerge eral&quo ;, Lus spiel i ei em Aufzug. Kri ik a der Fra z . Revolu io . 1794 Begi der Freu dschaf mi Friedrich Schiller ach ei em Gesprch ber a urbe rach u g u d die re u g vo Idee u d Erfahru g. 1795 Zwei e Reise ach Karlsbad. &quo ;Wilhelm Meis ers Lehrjahre&quo ;, E wicklu gs- u. Bildu gsroma . Das klassische Lebe sideal: Ausbuldu g des I dividuums als Glied der Gemei schaf , erschie e i vier B de . &quo ;Rmische Elegie &quo ;, Gedich zyklus i formaler u d i hal licher A heru g a die a ike Elegie dich u g, ze rales hema is die Liebe - Amor = Roma. 1797 Mehrmaliges Zusamme reffe mi dem s he iker u d Dich er Friedrich vo Schlegel. Dri e Schweiz-Reise. Lei u g der herzogliche Biblio heke i Je a u d Weimar. &quo ;Muse -Alma ach fr das Jahr 1798&quo ; vo Schiller herausgegebe e A hologie, viele im Dich erwe s rei mi Schiller e s a de e Ballade , u.a. &quo ;Der Zauberlehrli g&quo ;. 1798 Die ers e ummer der vo Goe he herausgegebe e &quo ;Propyle . Ei e periodische Schrif &quo ; erschei bei Co a. Sie wird mi Schillers li erarischer Zei schrif &quo ;Die Hore &quo ; das wich igs e Orga fr die A schauu ge der WEIMARER KLASSIK. 1799 Schiller bersiedel ach Weimar, Begi der sog. HOCHKLASSIK. Vierzeh gliche reffe im Hause Goe hes. 1805 od Schillers. &quo ;Wi ckelma u d sei Jahrhu der . I Briefe u d Aufs ze herausgegebe vo Goe he&quo ; Sammelba d der Weimarer Ku s freu de mi Ar ikel des Archologe u d Ku s gelehr e Joha Joachim Wi ckelma , der das Sch hei sideal der Deu sche Klassik geprg ha e.

Leon, 999 Goethe, Johann Wolfgang von, 154; Werther, 337 38 Golding, William, 895; The Brass Butterfly, 1000; Darkness Visible, 1000; Free Fall, 1000; Lord of the Flies, 916, 1000; The Paper Men, 1000; Pincher Martin, 1000; The Pyramid, 1000; Rites of Passage, 1000; The Scorpion God, 1000; The Spire, 1000 Goldsmith, Oliver, 398; The Deserted Village, 1000; She Stoops to Conquer, 1000; Vicar of Wakefield, 185, 1000 Goncourt, Edmond de: Cherie, 597 Gordimer, Nadine, 652 Gordon, Lord George, 385 Gothic novels, 220, 497, 969, 1006 7; criticism of, 225 26, 244 45; cultural values and, 221 -23; history in, 319 20; horror in, 242 43; Irish, 849 50; paranoia in, 243 44; perversity in, 232 -40; and sentimental fiction, 224 25; sexuality in, 241 -42 Government: role of, 511 -12, 515 -16, 531 -1038- Grand, Sarah, 623; The Beth Book, 618, 620; "Eugenia," 620; The Heavenly Twins, 615, 618; Ideala, 615 Grant, James, First Love and Last Love, 571 Grass, Günter, 977; The Tin Drum, 587 Graver, Suzanne, 445

1. Johannes Kepler


    za4eti.ru  ,          (,   )?      . ,   -     ,    ,    . 
         ,    ,         10- .      .